Unser Hund trägt Markenkleidung

Charly in seinem Original T-Shirt

Nachdem wir die letzten 14 Tage lang täglich den Verband gewechselt haben, ist endlich Heilung abzusehen. Also ging ich auf den Markt, um ein T-Shirt für Charly zu kaufen. Prüfend hielt ich ein dunkelblaues Modell der Größe 2 mit eindrucksvollem Monster-Druck hoch. Eifrig kam der Verkäufer näher: “Das ist ein Original, garantiert, keine Fälschung!!!” Als ich grinsen musste, machte er sofort ein beleidigtes Gesicht. “Entschuldigung”, lachte ich weiter, “es ist nur – völlig unwichtig. Das Shirt ist für meinen Hund!” Nun musste auch er lachen. Gemeinsam diskutierten wir die Frage nach der Größe. Wirklich helfen konnte er mir natürlich nicht, auch Charlys Körpergewicht  brachte uns nicht weiter. Schließlich kaufte ich das Monstershirt – natürlich nur das Original – und “chacka”: Es passt Charly wie angegossen. Ich brauche nur eine Sicherheitsnadel, um die Länge zu korrigieren, damit er das gute Stück nicht bepinkelt. Wir haben jetzt also einen Hund in Markenkleidung! An diesem Tag kam ich mir wirklich vor wie eine Mutter. Murphy brauchte das Mama-Taxi, weil er Frisör-Termin hatte. Den Katzen musste ich neue Näpfe besorgen, Charly sein neues Outfit – den ganzen Tag war ich in Sachen “Nachwuchs” unterwegs. Am Abend kicherten wir nur noch: “Und das Naddelchen muss nachher zur Ballettstunde!”