Wissen schadet nichts

essen-1602
Bonsai setzte jedes Gramm Futter in Wachstum um und war schnell bereit für die Welt

Schon vor einigen Tagen ist Bonsai umgezogen. Er ist jetzt Chef in einem Seminarhaus im Osten unserer Insel. Nachdem er in der ersten Woche bei uns ein Pfund an Körpergewicht zugelegt und sich auch sonst rundum gut entwickelt hatte, waren wir froh, so schnell ein tolles Zuhause für den Welpen gefunden zu haben.

Und dann erzählte mir eine Freundin, dass auch bei Bekannten Welpen angekommen seien. Zehn. Ungeplant. In dem Haushalt lebten ein Rüde und eine Hündin zusammen. Meine Freundin fragte dann aus gegebenem Anlass: “Hattet ihr die etwa beide nicht kastriert?” – “Nein, der Rüde war doch noch so jung, noch nicht einmal ein Jahr alt…”

Vielleicht hätten die Besitzer jemanden fragen sollen, der etwas davon versteht. Mein Tipp: Wenn in Ihrem Bekanntenkreis erstmals Haustiere einziehen, schenken Sie den neuen Besitzern ein Sachbuch zum Thema. Sonst gehts denen, wie besagtem jungen Pärchen mit den zehn Welpen. Oder wie dem Patientenbesitzer, der nachts in unseren Tierklinik-Notdienst kam, weil er dachte, seine Katze stirbt: “Sie schreit die ganze Zeit und wälzt sich auf dem Rücken… Sie muss schlimme Schmerzen haben…”

Die Katze war rollig. Obwohl sie erst sechs Monate alt war.