Wie Hunde ticken, wenn Spanier kicken

Er hat es wieder getan. Er ist durch den Zaun, durch ein Loch, das für einen Drei-Kilo-Chihuahua zu klein wäre, aber Charly mit seinen 15 Kilo macht sich dünne…

Es war am Samstagabend, und Barcelona spielte gegen Juventus Turin im Champions League Finale. Vermutlich war unser Hund noch in der Nähe seines Zuhauses, als in der vierten Minute das erste Tor fiel. Wenn bei großen Turnieren Spanien – insbesondere Katalonien – einen Treffer landet, holen die Mallorquiner ihre Böller-Reserven hervor. Unser Hund reagiert dann sehr panisch… Er dürfte geflohen sein.

Charly in Mallorquinischer Landschaft
Da seid ihr ja endlich: Abseits bewohnten Gebietes erwartete Charly seine Abholung

Ich stelle mir vor, dass er sich bis zur 68. Minute wieder in die heimische Straße getraut hat. Genau dann traf wieder der Runde ins Eckige, was unseren armen Blondino erneut vertrieb. Vielleicht wagte er es noch einmal nach Hause – als aber Neymar in der Nachspielzeit den Sack zu machte, gab es sicherlich in unserer mallorquinischen Siedlung eine Knallerei vom Allerfeinsten.

Unser Charly hat das wohl sehr persönlich genommen. Sein Instinkt befahl ihm Vorsicht: “Ums Haus rum schießen sie auf dich. Das ist gefährlich.” Also blieb er fern.

Christian suchte den ganzen Sonntag, tagsüber wie nachts. Freunde liefen ebenfalls durch die Straßen und riefen nach Charly. Ich selbst bangte in Deutschland mit.

Am Montagmorgen fuhr Christian mit den anderen Hunden zum Parkplatz, von wo wir die große Morgenrunde starten. Als selbige beendet war, saß Charly am Auto. Ganz offensichtlich war in dieser Gegend, abseits von den Häusern, nicht auf ihn geschossen worden. Charly war sehr erleichtert, dass sein Rudel ihn endlich abholte. Wie auch wir uns freuten, ihn gesund und munter zurück zu haben.

Charly ist von dort schon öfter mit mir nach Hause gelaufen. Er kennt den Weg, die ganze Gegend, sehr genau. Aber da offensichtlich an seinem Zuhause das Böse auf ihn wartete, muss sein Instinkt ihm geraten haben, am Parkplatz auszuharren, bis wir ihn holen.

Dass es ihm eine Lehre ist, erwarten wir nicht. Das Loch im Zaun hat Christian geschlossen. Charly wird voraussichtlich schon bald eine neue Möglichkeit finden, sich zu einem Ausflug zu verabschieden. Selbstbestimmt und/oder instinktgesteuert.